Am Samstag bestritten die IT sure Falcons Ulm das Auftaktspiel der Best of 3-Serie der Relegation in der 1. Baseball Bundesliga Süd. Zu Gast waren die München Caribes, nachdem diese die vorherigen Play-Off-Spiele gegen die Tübingen Hawks verloren hatten.

Höchst motiviert starteten die Falken in die wichtigste Spielserie des Jahres, vielleicht sogar der bisherigen Vereinsgeschichte. Mit Efthimios Flüge stand jedoch ein etwas unerwarteter Starting Pitcher für Ulm auf dem Hügel. Der Infielder hatte diese Position in der vergangenen Saison nicht oft bekleidet, zeigte jedoch akzeptable Leistungen in den zwei vergangenen Testspielen vor der Relegation und im Saisonspiel gegen die München-Haar Disciples. Zusätzlich mussten die Falken leider auf zwei der anderen Pitcher an diesem Tag verzichten, weshalb der Coaching Staff sein Vertrauen in ihn setzten.
Flüge legte einen soliden Start hin und schickte den ersten Schlagmann der Gäste aus München per Strike Out ins Dug Out zurück. Auch der zweite Schlagmann konnte nach einem Fly Out zurück geschickt werden, jedoch wurde es nach einem Base Hit, einem Error der Defensive und einem Hit by Pitch noch einmal spannend: die Bases waren geladen. Die Jungs schafften es jedoch nach einem Groundball, noch ohne einen Punkt zu kassieren, aus dem Inning.
Die Ulmer Offensive legte dafür im Rückschlag gleich los. Satte vier Hits konnten sie im ersten Inning verbuchen, sowie drei Runs zur 3:0-Führung. Flüge, Mauritzio Autunno und Lukas Antoniuk konnten dabei die RBI’s sammeln.

Im zweiten Inning sollte auch der erste erfolgreiche Schlag der Gäste im Feld landen. Nach einem Fehler der Defensive und einem Single, konnte der Lead Off-Schlagmann der Gäste gleich zwei Punkte mit seinem Triple über die Homeplate bringen. Zu mehr sollte es in diesem Inning nicht kommen, jedoch waren die Karibischen auf 3:2 herangekommen.
Die Ulmer konnten in diesem Inning keine weiteren Runs erzielen.

Die obere Hälfte des 3. Innings sah dafür wieder sehr positiv aus. Drei Outs nach drei Schlagmännern auf Seiten der Münchener bedeuteten ein kurzes Defensivinning der Falken, gefolgt vom Ausbau der Führung. Autunno erreichte durch seinen Single die 1. Base und konnte von Robertas Vilimas Double bis über die Homeplate zum 4:2 laufen.

Das 4. Inning sollte das schlechteste Inning des Spiels, aus Sicht der Falken, werden. Die Caribes brachten ganze sieben Runs auf die Anzeigetafel. Sieben Hits, davon fünf in Folge und darunter ein Homerun, sorgten für den Führungswechsel zum 4:9. Bill Germaine setzte im Anschluss mit seinem Solo-Homerun jedoch ein Zeichen, dass die Ulmer Schlaggeräte sich davon nicht beeindrucken lassen.

Nach diesen 4 Innings war nun auch der Arbeitstag für Flüge beendet. Für ihn übernahm Vilimas die Position des Werfers und er zeigte gleich seine Qualitäten: Vilimas schickte zwei der drei Batter per Strike Out zurück auf die Spielerbank. Ein erneut gutes und kurzes Inning der Ulmer Defensive. Auf Ulmer Seiten ging die Aufholjagd stetig weiter, erneut durch einen Homerun. Dieses Mal war es Autunno, der das Spielgerät über die Outfieldbegrenzung beförderte zum 6:9.

Im 6. Inning sollten die Falken wieder ganz nah ran kommen. Nach einem weiteren Run der Gäste aus München, sollten die IT sure Falcons drei Punkte zum 9:10 erzielen: Julius Widmann erlief nach Germaines Double den ersten dieser drei Punkte nach seinem eigenen Single, gefolgt von Germaine, der durch Luis Santa Cruz Double nachhause kam. Auch Santa Cruz überquerte noch die Homeplate zum 9:10-Anschluss mithilfe Antoniuks Base Hit.

Der 7. Spielabschnitt sollte für beide Mannschaften punktelos bleiben.

Im vorletzten Spielabschnitt verpasste es die Defensive der Falcons ohne Probleme aus dem Inning zu kommen. Bei einem Out und Bases Loaded wäre man beinahe nochmal davon gekommen, aber ein Überwurf der Defensive verhinderte das sichere Double Play zum Inningwechsel und infolge dessen brachten die Münchener drei weitere Runs über die Platte zum 9:13. Die Heimmannschaft hatte dem nichts zuzufügen und ging punktelos ins 9. und letzte Inning der regulären Spielzeit.

Das letzte Inning sollte aber noch einmal voller Action sein. Nach einem Strike Out und einem spektakulären Double Play im Infield der Ulmer Defensive gingen die Falcons voller Motivation an den Schlag.
Los ging es mit dem eingewechselten Dennis Prei, der den Ball bis hinter den Centerfielder schlug und damit einen Lead Off-Triple erlief. Mit Läufer auf der 3.Base war es ein leichtes diesen Punkt nachhause zu bringen, dank Widmanns Single. Widmann selbst war auch schnell auf der 3. Base, nachdem er sich die Bases 2 und 3 per Stolen Base erschlich. Santa Cruz konnte im Anschluss Widmann und Germaine zum 12:13 über die Platte bringen und auch er erreichte die 3. Base. Der Ausgleich war also in Scoring Position und Robin Budzinski konnte mit seinem Sacrifice Fly das Unentschieden nachhause schlagen.
Mittlerweile hatte die Gastdefensive bereits zwei Outs und es sah aus, als gäbe es Extra-Innings. Nach einem Walk, sowie einem Stolen Base stand aber der Siegpunkt auf der 2. Base und Lukas Antoniuk ging ans Schlagmal. Erneut war ein Läufer in Scoring Position und dieses mal wäre es der Siegpunkt, sofern Antoniuk einen erfolgreichen Schlag leisten würde.
So kam es auch: Antoniuk schlug den Ball ins Leftfield und brachte somit den Siegpunkt nachhause! WALK-OFF WIN!

Die IT sure Falcons Ulm siegen also im 1. Spiel der Relegation gegen die München Caribes mit 14:13.

Vilimas solide Pitchingleistung, sowie die starke Offensive der Falcons reichten am Ende für den Sieg. In Spiel 2 werden die Falcons nicht mehr auf die anderen Pitcher verzichten müssen und Bill Germaine steht ebenfalls als Werfer zur Verfügung. Als Spieler mit dem Status “E”, darf er jedoch nur in Spiel 2 als Pitcher eingesetzt werden.

Kommenden Samstag wollen die Jungs es nicht nochmal so spannend machen und werden alles daran setzen auch Spiel 2 zu gewinnen. Um 12.00 Uhr geht es los mit Spiel 2 im Ballpark der München Caribes (Moosacher Straße 99, 80809München). Falls die Falcons dieses Spiel gewinnen, bleiben sie weiterhin erstklassig. Sollten die Caribes gewinnen, gibt es im Anschluss an dieses Spiel ein Spiel 3, in dem die Entscheidung fällt, ob Ulm im Baseballoberhaus bleibt, oder die Caribes in dasselbige einziehen.

Foto: Kalle Linkert