Nach den ersten beiden Spieltagen der Play-Downs in der 1. Baseball Bundesliga stand der letzte Spieltag der Hinrunde an. Am Sonntag, den 14. Juli, reisten die Herren um Spielertrainer Joe Germaine also nach München zu den Disciples. Der Spieltag musste jedoch wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.

Eine Woche später empfiengen die IT sure Falcons Ulm die “Jünger” aus München-Haar dann im eigenen Ballpark. Im ersten Spiel erwischten die Falken einen denkbar schlechten Start und standen direkt vor einem 4:0 Rückstand. Diese Führung bauten die Gäste in den Innings 4 und 5 noch auf 8:0 aus. Lediglich einen Run erzielten die Heimischen nach einem RBI-Double von Efthimios Flüge. Offensiv glänzten in diesem Spiel Bill Germaine mit 3 Hits in 4 At Bats, davon ein Double und Efthimios Flüge mit 2 aus 4 und 2 Doubles.
Außerdem zeigte Routinier Georg Oberst eine solide Leistung als Pitcher, nachdem er den Mound von Starte Aaron Leon übernahm. Oberst ließ in seinen 4 Innings keine Punkte mehr zu.

Spiel 2 des Tages sollte besser beginnen und so führten die Falcons nach dem ersten Inning mit einem Run. Die Münchener antworteten jedoch sofort mit 4 Runs und übernahmen somit die Führung. Bis zum Ende des 7. Innings konnten die Falken auf 3:4 verkürzen, mussten jedoch in den folgenden zwei Innings noch insgesamt drei Runs hinnehmen. Am Punktestand von 7:3 veränderte sich aus Ulmer sicht nichts mehr und die Disciples gewannen auch den zweiten Teil des Double Headers.
In Spiel zwei waren es Bill Germaine, Luis Santa Cruz und Aaron Leon die Akteure, die die Runs über die Platte brachten. Spiel 2-Werfer Carlos Parra zeigte eine klasse Leistung und schickte satte 10 Batter per Strike Out ins Dug Out zurück. Er musste jedoch auch 8 Hits und 4 Runs hinnehmen.

Split in Stuttgart nach Extra-Innings

Gestern fuhren die Falken ihren dritten Sieg in der Play-Downs Runde ein. Zu Gast in Stuttgart bewiesen die IT sure Falcons Ulm starke Nerven im zweiten Spiel des Spieltages.

In Spiel 1 lagen die Ulmer nach dem ersten Inning schon 0:1 hinten. Im dritten Inning war es Bill Germaine, welcher das Spielgerät aus dem Ballpark zum Ausgleich beförderte. Die Reds antworteten jedoch sofort und übernahmen erneut die Führung. Im 5. Inning gelang es Robin Budzinski nach einem Groundball von Aaron Leon, die Homeplate zu überqueren. Bei ausgeglichenem Spielstand von 2:2 und 2 Out gelang den Reds ein 3-RBI Double zur 2:5-Führung, welche im dauaffolgenden Inning noch auf 3:6 ausgebaut werden konnte. Einen Run erzielte Bill Germaine noch im 8. Inning. Nach einem Double, Stolen Base und einem Wild Pitch, konnte das Ergebnis noch ein wenig verbessert werden. Er war außerdem wiede reiner der überzeugensten Schlagmänner auf Ulmer Seite.

Das zweite Spiel sollte ein wahrer Baseball-Krimi werden. Erneut waren es die Stuttgarter die zuerst in Führung gingen. Im dritten Spielabschnitt sollte sich dies jedoch ändern. Den Ausgleich erzielte kein anderer als Bill Germaine mit seinem Solo Homerun. Nach diesem Homerun folgte sein Bruder Joe Germaine mit einem Double und konnte durch Efthimios Flüges Double die 2:1-Führung erlaufen. Zwei weitere Runs zum 4:1 schlug Luis Santa Cruz im 5. Inning mit seinem Double nach Hause. Im Folgeinning war es wieder Germaine, der den Ball über den Zaun zum 7:2 beförderte.
Im 9. Inning war der Sieg zum Greifen nahe. Georg Oberst übernahm den Werferhügel von Carlos Parra, der wieder mal eine unheimlich starke Leistung an den Tag legte. Oberst kassierte jedoch 2 Homeruns zum 7:7-Unentschieden. Das bedeutete nun Extra-Innings im Ballpark der Reds. Im zehnten Inning gelang den Falcons nichts zählbares und es bestand die Chance des Walk-Offs für die Heimmannschaft. Für Oberst stand nun Efthimios Flüge auf dem Mound. Bei zwei Out, Läufer auf erster und zweiter Base hatte Stuttgarts Daniel Zeller erneut die Chance das Spiel zu drehen. (Kurze Erinnerung: drei Wochen zuvor war es Zeller, welcher bei 2 Out die Partie in Ulmnoch drehte zur 3:4-Niederlage) Die Defensive fing seinen Flyball jedoch zum dritten Aus! Im 11. Inning waren es die Gebrüder Germaine welche die Führung zurück holten. Joe schickte mit seinem Double seinen Bruder Bill über die Platte und konnte anschließend selbst noch Punkten, dank Defensivfehler der Stuttgarter.
Beim 9:7 Punktestand zu Gunsten der IT sure Falcons übernahm Aaron Leon den Werferhügel für Flüge und machte den Deckel zu.

Aktuelle Tabellensituation

Die IT sure Falcons stehen somit auf immernoch auf Rang 7 der Gesamttabelle der 1. Baseball Bundesliga Süd. Der Vorsprung auf den Verfolger Saarlouis beträgt aktuell 5 Spiele. Der Relegationsplatz steht fest und an der Tabelle könnte sich höchstens noch etwas bei Stuttgart und München ändern.

Die Relegationsserie (Best of 3) findet erst nach der Zweitligasaison statt und ist für Ende September und anfang Oktober angesetzt. Weiter Infos dazu folgen.